Altbausanierung Umbau

Erhellendes und Enthüllendes

Kommentare 1

Uwe Rumeney erklärt mir das Haus

Uwe Rumeney habe ich auf einer Veranstaltung zum Thema Leerstand kennengelernt. Er ist Zimmerer und Restaurator und betreibt gegenüber, im Hunsrück, die Firma Ars Ligni. Er hat für Tadao Ando eine historische Scheune transloziert und für den Film Heimat 3 (Edgar Reitz) das Günderode-Haus.
Uwe Rumeney hat sich mein Haus angeschaut und konnte einiges darüber sagen, zum Beispiel, was es mit der Wandnische (unten, Bildmitte) im Keller auf sich hat.

Uwe Rumeney im Gewölbekeller, Rheinstraße 34, Sankt Goarshausen

Uwe Rumeney besichtigt das Haus

Zur Bauzeit des Gewölbes gab es noch kein elektrisches Licht. In die Nische wurde eine Kerze oder Öllampe gestellt, um den Keller zu erleuchten.
Das Gebäude oberhalb es Kellers ist unspektakulär, bis auf die Bögen im Wohnzimmer, deren Sinn sich auch diesem versierten Hauskenner nicht erschließt. Dafür bekomme ich ganz oben einen Crashkurs in Dachkonstruktion. Uwe Rumeney erklärt mir, dass das Dach vermutlich mehrfach umgebaut worden ist.

Lore Kissel vor Häuserzeile, ca. 1940, Pfeil auf Dach

Die ursprüngliche Gaubenform, 1952

Bevor die Gaube in ihrer heutigen Form gestaltet wurde, stand hier eine Strebe, parallel zu der an der Giebelwand (1).

Rumeney hält ein Brett, um den Ursprungszustand zu zeigen

Uwe Rumeney zeigt die Position der Strebe, die beim Umbau entfernt worden ist.

Auch vermutet er, weitere Hinweise könnten hinter dem Wandschrank (2) versteckt sein. Und tatsächlich kommen beim Abbruch der Wandschränke oberhalb des Kniestocks die Reste der Fußpfette zum Vorschein.

Rest Fußpfette

Rest Fußpfette

Und da zeigt sich auch, dass es langsam Zeit wird für die Dachsanierung. Denn hier fällt schon der Putz ab. Das Schilfrohr, das als Putzträger drin liegt, ist feucht und faulig.

Rest Fußpfette und Feuchteschaden

Rest Fußpfette und Feuchteschaden

Nun warte ich drauf, dass sich Zimmerermeister Rammersbach aus dem Urlaub zurückmeldet. Wenn der Winter weiter so mild bleibt, können wir hoffentlich bald anfangen.
(Wer mehr zum Thema Dachkonstruktion sucht – der Unterschied zwischen Sparrendach und Pfettendach ist sehr schön hier auf Wikipedia dargestellt.)

1 Kommentare

  1. Liebe Katrin,
    schön mal wieder hinter die Kulissen Deines Hauses blicken zu dürfen. Es freut mich, dass Du so erfahrenen Sachverständigen gefunden hast!
    Liebe Grüße aus dem „Letzten Heller“,
    Alice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.